Ventilations-Perfusionsszintigrafie

 


 

Ventilations-/Inhalationszintigrafie

 


Anwendung:


Ziel: Die Inhalationsszintigrafie wird zur Erfassung ausgeprägter Ventilationsstörungen und Bronchiektasen (Abb. 1) eingesetzt. Dabei werden radioaktive Substanzhen inhalativ appliziert.


 

 


Abb. 1 Ventilatorische Verteilungsstörungen besonders im rechten Oberfeld
u. linken Unterfeld (bei einem 16jährigen Mädchen mit CF)

 

 

 

 

 




Perfusionsszintigraphie

 

Analog erfolgt die Darstellung des Lungengewebes durch injizierbare radioaktive Substanzen zur Erfassung von Perfusionsstörungen.

 

Werden beide Verfahren eingesetzt, so kann man Imbalancen zwischen Ventilation und Perfusion ("Ventilations-Perfusions-Verteilungsstörungen") erfassen.